OPTIMALE STRAHLQUALITÄT MIT TERMOTEK-LASERKÜHLUNG

termotek ist in der Lasertechnik groß geworden. Seit unserer Gründung stellen wir uns den anspruchsvollen Anforderungen dieser Branche. Mit Erfolg: Inzwischen sind wir Partner aller namhaften Laserhersteller. Unsere OEM-Standardsysteme werden schon ab Werk in viele Laseranlagen integriert. Mit kundenindividuell konzipierter Technologie bieten wir aber auch überall dort Lösungen, wo Serienprodukte an ihre Grenzen stoßen.

Jede Anwendung, jedes Einsatzgebiet

Wir beherrschen das gesamte Spektrum des Laser-Einsatzes vom CO2-Laser über den Diodenlaser bis zum Faserlaser. Auch für den 3D-Druck oder für Lasersinter-Prozesse bieten termotek-Systeme zuverlässig die gewünschte Kühlleistung. Dabei wissen wir, worauf es ankommt: Je stabiler die Temperatur, desto besser die Strahlqualität. Deshalb garantieren wir minimale Temperaturabweichungen. Wir begreifen die Laserkühlung als ganzheitliche Aufgabe. Je nach Bedarf liefern wir ein- bis dreikreisige Anlagen  und führen die Wärme überall ab, wo sie anfällt – an der Laserquelle, der Optik, der Faser oder dem Netzteil. Zusätzlich übernehmen unsere Systeme auf Wunsch weitere spezifische Aufgaben Ihrer individuellen Anwendung wie die Antriebs- oder Schaltschrankkühlung.


Auf den Punkt verfügbare Kühlleistung

Dank unserer ausgereiften Steuerung und Regelung können wir selbst unterschiedlichste Bedarfsprofile aus einem System bedienen. Am Laser selbst ist Dynamik gefragt: Sobald er aktiv ist, muss die komplette Kühlleistung zur Verfügung stehen. Das ist für alle unsere Laserkühlsysteme selbstverständlich. Den Durchfluss und Druck des Kühlwassers spezifizieren die Verbraucher, daher lassen sich die von uns eingesetzten Pumpen variabel anpassen. Optional integrieren wir auch zusätzliche Funktionen wie etwa eine Leitwertmessung und -regelung in die Steuerung.


Wirksamer Schutz für Ihre Laseranlagen

Weil von unserer Laserkühlung hochwertiges Equipment abhängt, legen wir ganz besonderen Wert auf Sicherheit. Wir integrieren standardmäßig diverse Überwachungsfunktionen zum Schutz des Lasers. So verfügen termotek-Systeme standardmäßig etwa über eine Füllstandsüberwachung im Tank und eine Durchflussüberwachung im Vorlauf. Kommt es zu einer Fehlfunktion, ist ein kontrollierter Shutdown des Lasers problemlos möglich. Dazu schaltet die Pumpe zeitverzögert ab. Beim Kühlwasser sorgt Sauberkeit für sicheren Betrieb. Weil selbst kleine Partikel die filigranen Kühlkanäle im Laser zerstören können und damit die Optiken gefährden, entfernt unser hochwertiges Filtrationssystem zuverlässig Partikel bis in den einstelligen µ-Bereich. Den Leitwert regeln wir per Steuerung, eine integrierte DI-Kartusche erzeugt Wasser in der gewünschten Qualität.


Nicht von der Stange

Je nachdem, wie sich der spezifische Prozess gestaltet, bieten wir passive oder aktive Kühlsysteme an. Damit zum Beispiel Faserlaser schnell auf Betriebstemperatur kommen, sind termotek-Anlagen auch mit einer Heizeinheit zur Temperierung verfügbar, die in die zentrale Steuerung integriert wird. Ebenso flexibel sind wir bei Leistungsbereichen und Bauformen. Unser Portfolio beinhaltet Einschubgeräte in platzsparender Rack-Bauweise, aber auch größere Stand-alone-Geräte. Grundsätzlich gilt: Was nicht passt, machen wir passend – durch individuelle Konstruktion, selbst in geringen Stückzahlen.


Entdecken Sie unsere Lösungen für die Lasertechnik:

miko baureihe
Kleinstes aktives Flüssigkeits-Wasserkühlsystem mit 24 V Antriebstechnologie

piko baureihe
Klassisches 19" Einschubkühlsystem mit unterschiedlichen Bauhöhen, wahlweise als aktives Flüssigkeits-Luft-/Flüssigkeits-Wasser- oder passives Wasser-Wasser-Kühlsystem

mako baureihe
Hochflexibles Beistell-Kühlsystem in zwei Baugrößen für unterschiedliche Leistungsklassen


KONTAKT

Ansprechpartner Vertrieb:

Denis Roessel
Tel. +49 (0)7221 9711-140
Fax +49 (0)7221 9711-111
denis.roessel@termotek.de