07.05.2019
Kategorie: technotrans, 2019, Ad hoc, Investor Relations

Anpassung der Jahresprognose für den technotrans-Konzern aufgrund eines schwachen ersten Quartals und gedämpften Konjunkturaussichten


Sassenberg, 7. Mai 2019. Die technotrans SE erzielte im ersten Quartal 2019 einen Konzernumsatz in Höhe von 53,1 Mio. Euro und einen operativen Konzerngewinn (EBIT) von 3,3 Mio. Euro. Bei einem mit 2% moderat ausgeprägten Umsatzrückgang lag das Konzern-EBIT deutlich um 26% unter dem Vorjahreswert von 4,5 Mio. Euro. Ausschlaggebend für diese Entwicklung war insbesondere eine Investitionszurückhaltung in der automobilnahen kunststoffverarbeitenden Industrie. Im Hinblick auf die Geschäftsentwicklung im ersten Quartal 2019 und eine erwartete, anhaltende Verlangsamung des Wirtschaftswachstums im weiteren Jahresverlauf passt der Vorstand der technotrans SE die Jahresprognose des technotrans-Konzerns für das aktuelle Geschäftsjahr an. Der Vorstand geht davon aus, dass technotrans einen Konzernumsatz in einer Bandbreite zwischen 218 und 226 Mio. Euro (bisher: 224 bis 232 Mio. Euro) und ein operatives Konzernergebnis zwischen 12,0 und 16,0 Mio. Euro (bisher: 17,5 bis 19,0 Mio. Euro) erreichen wird.