02.08.2019
Kategorie: technotrans, 2019

Die Fachkräfte von morgen: 19 Auszubildende starten ihre Karriere bei technotrans

Abwechslungsreiche Ausbildung mit hoher Übernahmequote/Nachwuchskräfte wichtig für Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit/Azubis gewähren auf Blog und Instagram Einblick in Arbeitsalltag


Zum Ausbildungsstart am 1. August hat die technotrans SE am Hauptsitz in Sassenberg 19 Auszubildende begrüßt, darunter vier duale Studierende. Damit bleibt das Unternehmen weiterhin einer der größten Ausbildungsbetriebe der Region. Die Nachwuchskräfte erwartet beim Spezialisten für Flüssigkeits-Technologie eine abwechslungsreiche Ausbildung mit spannender Projektarbeit.

„Wir legen sehr großen Wert auf eine qualifizierte Ausbildung. Technische Fachkräfte sind schließlich auch in Zukunft der Garant für eine hohe Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens und der Region“, sagt Tina Wegmeth, Personalreferentin und Ausbildungsleiterin bei technotrans. Mit rund zehn Prozent ist der Anteil der Auszubildenden unter den technotrans-Beschäftigten weiterhin hoch.

Auch in diesem Jahr bildet das Unternehmen Nachwuchskräfte in technischen und kaufmännischen Berufen aus. An abwechslungsreichen Tätigkeiten mangelt es dabei nicht, sagt Wegmeth. „Die Projektarbeit im Team ist fester Bestandteil der Ausbildung. Unsere Azubis entwickeln zum Beispiel für eine anstehende Ausbildungsmesse eine komplexe Rennbahn, in der viel Mechanik, Elektrotechnik und Kältetechnik steckt. Anhand dieser veranschaulichen wir einige der Berufsfelder im Unternehmen.“

Hohe Wertschätzung und umfangreiches Zusatzangebot
Das Sassenberger Unternehmen bietet den Nachwuchskräften während ihrer Ausbildung neben Werksunterricht und Prüfungsvorbereitung auch eine intensive Betreuung inklusive Mentoring durch erfahrene Mitarbeiter an. Darüber hinaus sind auch erste Auslandsaufenthalte möglich. Die Übernahmequote liegt bei nahezu 100 Prozent. „Es ist unser Ziel, die Auszubildenden langfristig als Fachkräfte im Unternehmen zu halten“, betont Wegmeth.

Dank des freiwilligen Engagements der Auszubildenden hat technotrans trotz Azubi-Mangels im Gegensatz zu anderen Unternehmen kaum Schwierigkeiten, geeignete Bewerber zu finden. „Unsere Azubis betreiben beispielsweise komplett selbstständig einen Blog und Instagram-Kanal und haben viel Spaß daran, der Außenwelt einen Einblick in ihren Arbeitsalltag und das Unternehmen zu geben“, sagt Wegmeth. Grundsätzlich sei der Auftritt in Social-Media-Kanälen für Unternehmen heute unverzichtbar, um junge Menschen zu erreichen.

Das Auswahlverfahren für 2020 läuft bereits, folgende Stellen sind zu besetzen:

  • Industriekaufmann (w/m/d)
  • Kaufmann für Büromanagement (w/m/d)
  • Mechatroniker (w/m/d)
  • Mechatroniker für Kältetechnik (w/m/d)
  • Fachkraft für Lagerlogistik (w/m/d)
  • Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung (w/m/d) (gds)
  • Technischer Produktdesigner (w/m/d)
  • Technischer Systemplaner (w/m/d)

———————————————————————————————————————————

Instagram: https://www.instagram.com/technotrans.azubis

Blog: https://blog.technotrans.de/tag/technotrans